· 

Türchen Nr. 15 ###Lachen###

Wenn du eine Medizin kennen würdest, die alles heilen kann, würdest du sie haben wollen? 

 

Im heutigen Beitrag stelle ich dir dieses Wundermittel einmal näher vor und erkläre dir, wie es funktioniert. 

 

Lachen ist tatsächlich DAS Wundermittel. Nur haben es viele Menschen nicht in ihrem Notschrank. Die meisten denken, dass man nur lachen darf und kann, wenn es einen Grund dafür gibt. So kommt es auch zustande, dass ein erwachsener Mensch nur noch etwa 15x am Tag lacht. Und ich finde, dass ist schon eine optimistische Statistik. Weißt du, wie oft ein Kind am Tag lacht? Willst du es wirklich wissen? 400x 

 

 

Jetzt kommt die erste gute Nachricht für dich: "Lachen ist ansteckend!"

 

Am Samstag waren meine Frau und ich einkaufen. Als wir an einem Stand mit wahnsinnig leckeren Oliven und allerlei eingelegten Leckereien standen, wurden wir von einem lauten Lachen abgelenkt, das direkt hinter uns war. Es war ein kleines Mädchen von vielleicht 1,5-2 Jahren, das am gläsernen Aufzug stand und mit seinem Lachen deutlich machte, dass es sich an eine tolle Fahrt damit erinnerte und es nun gerne wiederholen will. Es jauchzte und lachte so sehr, das man das Gefühl hatte, es steht schon drinnen. Alle drumherum lachten mit und konnten nicht mehr wegschauen. 

Es gab keinen offensichtlichen Grund zum Lachen und trotzdem lachten alle. Das kleine Mädchen lachte, weil es sich etwas in seinen Gedanken vorstellte. Es ist so wunderbar, wie leicht man sich anstecken lassen kann. 

 

Die zweite gute Nachricht ist: " Du kannst dich selbst zum Lachen bringen".

 

Nein, es muss nicht der Kurs beim Lachyoga sein, obwohl ich eine solche Erfahrung unbedingt empfehlen möchte. Das kann jeder auch ganz alleine erlernen. Für Beginner gibt es unterstützendes Material, um sich zum Lachen zu bringen. Wie wäre es mit einem Witzebuch oder lustigen Videos. Es gibt unendlich viele davon. Suche gezielt nach Dingen, die deinem Humor entsprechen und dich zum Lachen bringen können. Das machst du immer wieder, um lockerer zu werden. Das kann trainiert werden, wie ein Bizeps, sind ja schließlich auch nur Muskeln. 

Fortgeschrittene schaffen das auch schon ohne Hilfsmittel, ganz aus sich selbst heraus. Dafür müssen nur die Mundwinkel nach oben gezogen werden, dann die Zähne frei legen und unterstützend leicht mit 2 Fingern auf die Thymusdrüse klopfen. Aus anfänglicher Fratzenbildung wird schnell ein ehrliches und entspannendes Lachen werden. 

Auch hier würde ich es zunächst in neutralen Momenten probieren, wo das Lachen nicht schwer fällt. Später schaffst du das dann auch, wenn du dich gerade geärgert hast oder Wut im Bauch hast. Tue mir nur einen Gefallen und lache nicht im Streit, weil dein Gegenüber sich sonst noch mehr provoziert fühlen könnte. Das habe ich leider schon erlebt, daher mein ganz persönlicher guter Rat an dich. 

 

Lachen macht dich leichter, es stärkt dein Immunsystem, es macht dich gelassener und frei. Stell dir vor, wie du dich fühlst, wenn du dich geärgert hast. Alles ist eng und du stehst mächtig unter Druck, fühlst dich klein und ohnmächtig. Und nun stelle dir vor, wie du dich fühlst, wenn du gerade herzlich lachen durftest. Du bist ganz frei, fühlst dich offen und das beste, du kannst dich nicht ärgern. Es geht gar nicht. 

 

Und nun noch etwas für Profis oder die es werden möchten: 

Du kannst und darfst auch lachen, wenn du traurig bist. Es gibt Momente im Leben, da will man sich gar nicht erlauben, zu lachen. Das gehöre sich nicht, es wäre unangebracht und verletzend. Du darfst auch in diesen Momenten lächeln oder lachen. Man kommt manchmal nur aus einem Kreislauf heraus, wenn man die Richtung schlagartig ändert oder plötzlich stoppt. 

Es ist kein Verdrängen es führt nur dazu, dass du wieder aufschaust zu den Sternen. Du kannst deinen Blick wieder weiten und den Horizont sehen. Mit Lachen verdrängst du nicht, du veränderst den Winkel, die Perspektive. 

 

Wer viel lacht, ist auch viel gesund, wird schneller gesund und fühlt sich einfach besser. Warum geht ein Clown in eine Kinderklinik? Vielleicht müsste die Frage heißen, warum geht er NUR in die Kinderklinik? 

 

Wenn dir mal ein Grund zum Lachen fehlt, dann lache am besten über dich. Das hat allerdings eine sehr bemerkenswerte Nebenwirkung -  du wirst auch noch mutiger und gelassener. 

 

Ein kleiner Gassenhauer zum Schluss:

 

Ein bisschen mehr Ernsthaftigkeit täterätäte uns gut :-) 

Na geht doch... 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Birgit (Dienstag, 15 Dezember 2020 10:09)

    Ja lieber Daniel perfekt geschrieben, sollten wir uns alle mal zu Herzen nehmem
    Liebe Grüße auch an deine Familie
    Birgit und Wolfgang ��